Besucherzählung & Kundenzählsysteme

Personenzählung allein ist nicht mehr genug

Es gab mal eine Zeit in der Einzelhandelsbranche, in der man die Leistung eines Unternehmens rein durch Personenzähler verbessern konnte – durch Eingangszählung wusste man, wer in den Laden oder das Einkaufszentrum kam und wann.

Die Komplexität des modernen, weit vernetzten Konsumenten von heute hat jedoch alles verändert und Unternehmen müssen heutzutage deren Verhalten zu jeder Minute des Tages kennen um davon profitieren zu können.

Wird die Technologie zur Personenzählung und Kundenfrequenzmessung
immer noch gebraucht?

Die Technologie zum Zählen der Besucherfrequenz ist nicht überholt, viel mehr sollte Sie heutzutage die Basis für einen tieferen und detaillierteren Einsatz von Hardware bilden. Sowohl Einzelhändler als auch Einkaufszentren müssen das reine Eingangszählen durch Lösungen ersetzen, die sie mit akkuratem Wissen darüber versorgen, wo sich die Konsumenten während des Einkaufs hinbewegen, wie lange sie sich an verschiedenen Stellen aufhalten und wie viele Besucher tatsächlich etwas kaufen.

Nur wenn man diesem Rat folgt, kann man sich in der Einzelhandelsbranche ein vollständiges Bild über die Kundenbasis machen, anstatt nur eine Momentaufnahme zu bekommen, wie es die Besucherfrequenzzählung bietet. Mit der verbesserten Informationsfülle kann man nicht nur detaillierte Kundenprofile kreieren, sondern auch direkt Bereiche mit Verbesserungspotenzial identifizieren.