Einzelhandelsanalyse

Analysieren und verbessern Sie Ihre Strategien anhand Ihrer tatsächlichen Leistung / Performance

Einzelhandelsanalyse als Schlüssel zum Verstehen des Kundenverhaltens

Der Weg, der letztendlich zum Kauf führt, ist heutzutage alles andere als gradlinig. Bei der heutigen Vielfalt an Verkaufskanälen und an möglichen Kontaktpunkten mit dem Kunden, haben Kunden die Freiheit, auf unterschiedlichste Weise mit Einzelhändlern und Einkaufszentren zu interagieren.

Es ist praktisch unmöglich, diese komplexen Muster des Konsumentenverhaltens ohne Einzelhandelsanalyse zu verstehen – trotzdem gibt es viele Unternehmen, die noch nicht in Analysetechnologie investiert haben.

Was kann die Einzelhandelsanalyse uns über das Einkaufsverhalten sagen?

Die Qualität der Informationen, die Sie durch Analysetechnologie erhalten, hängt davon ab, wie ausgeklügelt das von Ihnen gewählte System ist. Marktführende Lösungen, wie z. B. ShopperTrak Analytics Suite, verwenden zur Messung der Besucherzahlen Personenzähler und kombinieren die gewonnenen Daten mit weiteren vom Nutzer generierten Informationen, um detaillierte Einblicke zu gewinnen.

Beispielsweise können in Einzelhandelsgeschäften die vom Besucherzähler aufgezeichneten Daten mit Verkaufspunktdaten verglichen werden, um festzustellen, inwiefern Konversionsraten mit der Gesamtbesucherzahl zusammenhängen. Das Ergebnis kann wiederum mit den Personaldienstplänen verglichen werden, um herauszufinden, ob das zahlenmäßige Verhältnis zwischen Personal und Kunden jederzeit optimal war.

In Einkaufszentren eignen sich Analyseprogramme dazu, aufzuzeichnen, wo Besucher sich innerhalb des Zentrums aufhalten, um zu erkennen, welche Geschäfte Kundenverkehr anziehen und welche nicht. Besucherzählerdaten können außerdem mit Marketingaktivitäten verglichen werden, um festzustellen, welche Kampagnen die Besucherzahlen positiv beeinflussen und damit zur Investitionsrentabilität beitragen.