Standortbasierte Analysen

Drei Strategien für die Transformation des Einkaufserlebnisses im Luxus-Einzelhandelssegment

Luxus-Einzelhandelssegment

Seit jeher setzen Einzelhändler im Luxussegment Maßstäbe beim Kundenservice. Der zunehmende Einsatz moderner Technologien hat jedoch nicht nur zu einem ganz neuen Einkaufserlebnis für den Kunden geführt, sondern auch den Einzelhändlern dieses Bereichs neue Erkenntnisse verschafft.

Ihnen stehen nun umfassende Daten zur Verfügung, um das Einkaufserlebnis im Shop zu verbessern und Kundenbindung, Besucherzahlen und Konversionsraten zu optimieren.

Laut aktuellen statistischen Erhebungen soll sich der Umsatz im Luxussegment in Großbritannien ausgehend vom Jahr 2013 praktisch verdoppeln und bis zum Jahr 2019 51-57 Mrd. GBP erreichen – bei einer geschätzten Wachstumsrate von 7,8 % im britischen High-End-Segment und in der Kreativbranche, also dem Dreieinhalbfachen des Branchendurchschnitts.

Daraus ergibt sich die Frage, wie sich Einzelhändler im Luxussegment diese positive Prognose zunutze machen können, um ihren Geschäftserfolg auch künftig zu sichern. Standortbasierte Analysen unterstützen weltweit Filialisten bei der Gewinnung von unmittelbar in Maßnahmen umsetzbaren Erkenntnissen zu den Bewegungsmustern und Verweildauern von Kunden im Shop sowie zur Quote erneuter Besuche. In diesem Beitrag stellen wir drei wichtige Strategien für die Integration standortbasierter Analysen in Ihr Geschäft dar – mit dem Ziel des weiteren Wachstums.