5 Schritte für eine erfolgreiche Vorbereitung des Vorweihnachtsgeschäfts mithilfe von Kundenverkehrsdaten

Article
Von ShopperTrak on 14-11-18

Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür – doch sind Sie auch dafür gerüstet?

Europäische Einzelhändler stehen unter Druck, in dieser entscheidenden Handelsphase die Umsätze zu maximieren. Von Black Friday bis Neujahr gibt es reichlich Gelegenheit, Besucher in die Läden zu locken und als Kunden zu gewinnen. Falls dies nicht gelingt, kann das für viele Einzelhändler den Unterschied zwischen Erfolg oder Misserfolg ausmachen. Dank historischer Kundenverkehrsdaten kann jede einzelne Filiale von einem personalisierten Strategieplan zum Erreichen eines erfolgreichen Weihnachtsgeschäfts profitieren. Dabei ist es entscheidend, seine Daten zu kennen und diesen zu vertrauen, sodass man sich nicht vom allgemeinen Hype anstecken lässt, der Einzelhändler in dieser hektischen Jahreszeit häufig ablenkt.

  • Bestimmen Sie Ihre Spitzenzeiten

Einzelhändler, denen historische Kundenverkehrsdaten vorliegen, können ihre Personalplanung an das erwartete Kundenverhalten und an bekannte Spitzenzeiten im Vorweihnachtskalender anpassen, indem sie die Daten auf den diesjährigen Kalender übertragen. Wenn die optimale Anzahl an Mitarbeitern eingestellt, eingearbeitet und bereit ist, das Beste aus diesen einmaligen Chancen herauszuholen, steht steigenden Konversionsraten nichts mehr im Weg. Auch Upselling, die Animation zu zusätzlichen Käufen, kann hier eine wichtige Rolle spielen. Anhand historischer Daten kann bestimmt werden, welche Tage im Verlauf des Vorweihnachtsgeschäfts sich am besten eignen, mehr Zeit mit den Ladenbesuchern zu verbringen und diesen zusätzliche Produkte und Weihnachtsartikel zu empfehlen.

  • Sorgen Sie für optimalen Service an den turbulentesten Tagen

Einzelhändler, die aus dem Kundenverhalten der vergangenen Jahre gelernt haben, sind besser positioniert, die Erwartungen ihrer Kundschaft am Black Friday (23. November) und anderen Spitzentagen zu erfüllen. Man geht davon aus, dass das Black-Friday-Wochenende für europäische Einzelhändler eines der besucherreichsten Wochenenden des gesamten Jahres sein wird – das zu ignorieren könnte unangenehme Folgen haben. Falls Sie Sonderaktionen zum Black Friday planen, aber endlose Schlangen an der Kasse, leere Lager und verärgerte Kunden vermeiden möchten, sollten Sie Ihre Kundenverkehrsdaten vom letzten Jahr zu Rate ziehen und so planen, dass diese Schwachstellen vermieden werden. Kurz vor Weihnachten kann man auch an allen Samstagen im Dezember mit einem enormen Besucherandrang rechnen, wobei ‚Super-Samstag‘ in diesem Jahr auf den 22. Dezember fällt. Wenn man genau weiß, was in den Vorjahren an diesen Tagen in den einzelnen Filialen los war, kann man die optimale Personalbesetzung planen und exzellenten Service gewährleisten.

  • Verbessern Sie Ihren Click-and-Collect-Service, sodass bereits die Vorweihnachtszeit besinnlich wird

Wenn Einzelhändler während des Feiertagsgeschäfts den ladeninternen Kundenverkehr maximieren wollen, sind sie gut beraten, sich auf Click-and-Collect-Dienstleistungen zu konzentrieren. In den vergangenen Jahren kam es in vielen Geschäften zu einem regelrechten Chaos, da die Abholstellen vollkommen überlaufen waren. Stellen Sie sicher, dass Sie die Produkte, das Personal und das entsprechende Training bereitstellen, sodass dieser Service reibungslos abläuft. Was haben Sie aus den letzten drei Jahren Ihres Click-and-Collect-Angebots vor Weihnachten gelernt? Genauer gefragt, wann bestand die größte Nachfrage nach diesem Service und wie können Sie dafür sorgen, dass diese Besucher auch zusätzliche Artikel einkaufen?

  • Feiern Sie 2018 die vier Vorweihnachts-Samstage

Samstagseinkäufe im Dezember bieten Einzelhändlern die Gelegenheit, ihre Umsätze enorm zu steigern. Daher sollte die Personalplanung, der Geschäftsbetrieb und Sonderevents auf die vier Samstage vor Weihnachten 2018 zugeschnitten werden (1., 8., 15. und 22. Dezember). Dieses Jahr können Ihre Kunden praktisch einen zusätzlichen vorweihnachtlichen Samstag zum Shoppen genießen, also machen Sie etwas draus! Bestimmen Sie anhand der historischen Kundenverkehrsdaten, wann die Spitzenzeiten zu erwarten sind und sorgen Sie dafür, dass Ihr bestes Verkaufspersonal bereitsteht, oder planen Sie eine spektakuläre Sonderaktionen oder ein Event, um an diesem extra Samstag zur Höchstform aufzulaufen.

  • Finden Sie heraus, an welchem Tag die Verbraucher den Onlinekauf aufgeben

Kundenverkehrsdaten aus den Vorjahren sind für Einzelhändler ein hervorragendes Tool, um zu bestimmen, an welchem Tag die Verbraucher ihre Online-Geschenkkäufe aufgegeben haben und auf den Einkauf im Ladengeschäft umgestiegen sind, da sie befürchteten, dass ihre Bestellungen nicht mehr rechtzeitig eintreffen würden. Im letzten Jahr hat ShopperTrak berechnet, dass dieser Tag in etwa auf den 21. Dezember fiel, der daraufhin auch als ‚Panik-Donnerstag‘ bezeichnet wurde. Diese Erkenntnis eröffnet eine weitere großartige Gelegenheit für stationäre Einzelhändler, also bereiten Sie sich vor und bieten Sie eine Vielzahl von inspirierenden Geschenkideen und Weihnachtsartikeln in letzter Minute an, die Ihre Kunden erleichtert aufatmen lassen.

Mit Kundenverkehrsdaten ist die betriebliche Planung für das Vorweihnachtsgeschäft kein Ratespiel mehr. Erkenntnisse zu den Erfolgen und Misserfolgen vergangener Spitzeneinkaufszeiten sind diesen November und Dezember für Einzelhändler ein unbezahlbares Geschenk und der Schlüssel zu festlicher Stimmung in europäischen Läden.   

Wichtige Daten für die Vorweihnachtszeit 2018

  • Black Friday: Freitag, der 23. November
  • Black Saturday: Samstag, der 24. November
  • Cyber Week: 22. bis 28. November
  • Cyber Monday: Montag, der 26. November
  • Super Saturday: der letzte Samstag vor Weihnachten (22. Dezember)

ShopperTrak hilft Einzelhändlern, sich auf Spitzeneinkaufszeiten vorzubereiten, indem Kundenverkehrsdaten zur Erkennung von Trends und zur optimalen Nutzung von Gelegenheiten im Einzelhandel herangezogen werden. Hier erfahren Sie mehr.

Lesen Sie weitere Posts von ShopperTrak