MAPIC 2018 untersucht den stationären Handel im digitalen Zeitalter

Article
Von ShopperTrak on 30-10-18

Jeden November trifft sich die Einzelhandelsimmobilienbranche auf der MAPIC in Cannes, dem führenden internationalen Event dieses Sektors. In diesem Jahr wird das Großevent vom 14. bis 16. November stattfinden. Ganz oben auf der Konferenz-Agenda steht das wichtigste Thema, das den Einzelhandel derzeit beschäftigt: Der stationäre Handel im digitalen Zeitalter.

Nathalie Depetro, Geschäftsführerin der MAPIC sagt, dass Kaufleute und Einzelhändler bereits seit langem darauf angewiesen sind, innovativ zu sein, um die Hindernisse zu meistern, die durch industrielle, soziologische und technische Entwicklungen entstehen. „Wir müssen diese Tatsache als treibende Kraft nutzen, um den neuen Einzelhandelsmix von morgen zu gestalten“, sagt sie. „MAPIC ist der ideale Treffpunkt, um Informationen zu sammeln, Expertenrat einzuholen und neue wichtige Partner zu finden, die Innovationen für Einzelhändler und Erschließungsunternehmen vorantreiben können.“

Wandelndes Konsumverhalten im Fokus

Einzelhändler verstehen, dass sie die richtigen technischen Hilfsmittel und Dateneinsichten brauchen, um diesen evolutionären Prozess nachhaltig zu meistern. Kein Wunder also, dass MAPIC in diesem Jahr denjenigen Innovationen und Technologien besonders viel Ausstellungsraum und Sprechzeit einräumt, die die Entwicklung von zukunftssicheren Einkaufsorten unterstützen.

ShopperTrak freut sich, bei dieser Messe vertreten zu sein, denn wir können in diesem Bereich einen echten Mehrwert beisteuern. Unser Team wird vor Ort sein und die aktuellsten Lösungen zur Erfassung und Analyse von Kundenverkehrsdaten präsentieren, was perfekt in das übergreifende Thema und die Stimmung der diesjährigen MAPIC passt. Da ein neues Konsumverhalten und veränderte Verbraucheranforderungen derzeit die Einzelhandelsbranche kräftig aufmischen, entwickelt sich auch der Zweck der Einzelhandelsimmobilie weiter. Folglich sind Besucherzahlanalysen heute wichtiger denn je, um ein profitables Einzelhandelswachstum sowohl für Eigentümer von Einzelhandelsimmobilien als auch Einzelhandelsmieter zu erzielen. Denn ohne diese Einsichten ist es zunehmend schwieriger, das Kundenverhalten in der stationären Einkaufsumgebung zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren.

Fortschritte messen mit großer Wirkung

In der digitalen Welt ist der Verbraucher ständig auf der Suche nach emotionaler Einbindung durch neue physische und soziale Erfahrungen. Auch Einzelhandelsstandorte sind dabei, ihre Verkaufsflächen völlig neu zu überdenken, um soziale und gesellschaftliche Angebote miteinzubeziehen – von Minigolf und Live-Tanzdarbietungen bis hin zu Gourmet-Restaurants.

Während Einkaufszentren das Potenzial von Freizeitangeboten verstehen, ist es wichtig zu wissen, welche Art von Angebot die besten Resultate bringt und in der Lage zu sein, die Besucherzahlen nachzuverfolgen, nachdem neue Ideen umgesetzt wurden.

Freizeit, Bildung, Kultur, Wellness

Wir glauben, dass das MAPIC-Gipfeltreffen zum Thema Freizeit am Dienstag, den 13. November ein Messehighlight sein wird. Dort wird es darum gehen, wie man neue Freizeitangebote an Einzelhandelsstandorten umsetzt und dabei verschiedene Modelle, lokale Anforderungen und internationale Trends berücksichtigt. Außerdem wird man sich dort mit dem aufsteigenden Trend von kulturellen und bildungsbezogenen Angeboten in Einkaufszentren befassen. Als authentische, pulsierende Standorte bieten moderne Einkaufszentren eine breit gefächerte Auswahl dieser Elemente an, um neue Kundenerlebnisse zu schaffen und neue Besucher anzulocken. Ausstellungen, Konzerte, Museen und Kinos üben eine besonders starke Anziehungskraft auf Verbraucher aus. Mithilfe von Personenzähler-Technologien kann man die Auswirkung dieser Elemente auf multifunktionale Zentren messen und analysieren und basierend darauf bestimmen, wie gesellschaftliche Angebote und Verkaufsflächen im Verlauf einer typischen Woche genutzt werden.

Auch das Thema Wellness in Einkaufszentren steht auf der Agenda. Zum ersten Mal werden auf der MAPIC in einer speziellen Konferenzsitzung die besten innovativen Schönheits- und Wellnessdienstleistungen zur Schaffung eines höheren Kundenwerts und Steigerung der Besucherzahlen untersucht.

Besuchen Sie uns auf der MAPIC, Stand R7.C24, und erfahren Sie, wie die Analytic Suite von ShopperTrak Ihnen helfen kann:

  • Ihre Konversionsgelegenheiten zu maximieren, indem Sie sich auf bekannte Spitzenzeiten vorbereiten
  • Den Erfolg von Innovationen zu messen, die in Einkaufszentren und Geschäften vorgenommen wurden
  • Den Mietermix durch ein besseres Verständnis der Verkehrsbrennpunkte und des Besucherflusses nach Bereich zu optimieren
  • Anhand der Analyse der Kundentreue und des Kundenverhaltens unvergessliche und inspirierende Kundenerlebnisse zu schaffen
  • Mithilfe von Kundenverkehrsprognosen faire und nachhaltige Mietmodelle zu entwickeln
  • Die Mietstrategie zu verbessern, indem Mietern Analysedaten als zusätzlicher Service angeboten werden

Direkt am Puls des Marktes

Man rechnet bei der MAPIC-Konferenz und -Ausstellung 2018 mit über 8.600 Teilnehmern, einschließlich 2.100 Einzelhändler und 2.500 Erschließungsunternehmen und Eigentümer von Einkaufszentren. Wir glauben, dass diese Messe eine hervorragende Gelegenheit bietet, den Puls des Einzelhandelsmarktes zu messen und sich zu den Best Practices auszutauschen. Besuchen Sie uns am ShopperTrak-Stand und profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich Kundenverhaltenstrends. Wir helfen Ihnen, künftige Strategien basierend auf immer leistungsstärkeren Datensätzen aufzubauen.

Das von Reed MIDEM organisierte Event für den internationalen Einzelhandelsimmobilien-Markt findet vom 14. bis 16. November 2018 in Cannes statt. Sie finden ShopperTrak am Stand R7.C24.

Vereinbaren Sie eine ShopperTrak-Demo auf der MAPIC.

Sie wollen Ihr Unternehmen voranbringen?

Klicken Sie unten, um zu starten.

Starten Sie heute
Lesen Sie weitere Posts von ShopperTrak