• Was können Einzelhändler vom Karneval 2018 lernen?

    Der deutsche Karneval hat viele verschiedene Namen, einschließlich Fasching, Fastnacht und Fassenacht. Er ist weltweit als riesiges Fest voller Spaß und guter Laune bekannt, das tief in den uralten Traditionen der Region verwurzelt ist. Die Saison beginnt 52 Tage vor Ostern und findet ihren Höhepunkt in der Woche vor Aschermittwoch, in der viele verschiedene Partys, Faschingsumzüge, Bälle, Bankette und allgemeines närrisches Treiben an der Tagesordnung sind.

    Die Tatsache, dass die Deutschen diese Zeit als ‚fünfte Jahreszeit‘ bezeichnen, macht deutlich, wie wichtig der Karneval für große Teile des Landes ist. Und das beschränkt sich nicht nur auf Deutschland – auch in der Schweiz, Österreich und Luxemburg bringen an einigen Tagen fröhliche Feiern und Straßenfeste mehr Farbe und Stimmung in die Städte. Im Anschluss an die geräuschvolle Hochphase des Karnevals 2018 möchten wir uns nun den Einfluss dieser Tradition in den ….

    Lesen Sie mehr
  • Les soldes d’hiver und die französische Kunst der Besucherzahlen-Generierung

    Die französische Tradition, im Januar und Februar Mega-Ausverkäufe zu veranstalten – les soldes d’hiver -, ist ein wie ein Fortgeschrittenenkursus zur Generierung von Besucherzahlen. Dieses Ereignis peppt eine Zeit auf, die oft die düsterste Zeit des Jahres ist, und kann Einzelhändlern einen kommerziellen Schub geben, wenn dieser am meisten benötigt wird. Unsere Empfehlung zur Umsatzmaximierung und für gute Stimmung während der „les Soldes“ besteht darin, genau zu wissen, wann die Spitzenzeiten der Schnäppchenjagd anbrechen und sich entsprechend darauf vorzubereiten.

    2018 finden die Winterschlussverkäufe in ganz Frankreich zwischen dem 10. Januar und dem 20. Februar statt, obwohl die Daten in verschiedenen Teilen des Landes leicht abweichen können. Einzelhändlern wie Carrefour, Gap, Mango, Gucci, Bon Marché und Lacoste bieten große Preisnachlässe an – und sie alle setzen Werbemaßnahmen ein, die sowohl online als auch im Geschäft ….

    Lesen Sie mehr
  • Olympa in Rio – eine Chance für den globalen Einzelhandel

    Während der olympischen Spiele in Rio wird es für Marken und Einzelhändler auf der ganzen Welt nur ein gemeinsames Ziel geben: ihren Umsatz durch strategische Marketingkampagnen und Werbung rund um die Veranstaltung zu maximieren. Man kann durchaus behaupten, dass die Konsumenten weltweit sich stark für die Spiele interessieren, denn die Eröffnungszeremonie 2008 wurde von 70% der globalen Bevölkerung angesehen und in 2012 waren es sogar 72%.

    Nicht nur die Starathleten werden schnell mit Sponsoring-Verträgen gebunden, auch die meisten Nationalmannschaften haben Partnerschaften im Einzelhandel und in der Hotelbranche. Hinzu kommt, dass die Konsumenten sich schnell vom Geist der Spiele einnehmen lassen und ihre Ausgaben in Bereichen wie Technologie, Sportausrüstung, Essen und Getränken erhöhen.

    Wie können also Einzelhändler und Einkaufszentren es schaffen, in den olympischen und paralympischen Rummel einzusteigen und die Ausgaben ihrer ….

    Lesen Sie mehr
  • EM 2016: So landen Sie auf gar keinen Fall auf der Ersatzbank

    So wie bei jeder großen Sportveranstaltung, wird es auch bei den UEFA Europameisterschaften 2016 Gewinner und Verlierer geben – im Fußball, aber auch im Einzelhandel. Im Vorfeld zum großen Auftaktspiel im nächsten Monat haben wir auf die EM von 2012 zurückgeschaut und möchten prognostizieren, welche Auswirkungen das Turnier auf die Besucherzahlen im Einzelhandel diesen Sommer haben wird.

    Einmal mehr zählen die Einzelhändler und Einkaufszentren darauf, dass es bereits vor dem Start der EM einen Fußball-Hype geben wird. Die Fans decken sich mit neuesten Fanartikeln ein und kaufen spezielle Lebensmittel und Getränke. Analysten sagen voraus, dass in britischen Pubs, Supermärkten und Sportgeschäften insgesamt drei Milliarden Pfund ausgegeben werden, da Großbritannien zum ersten Mal seit 1958 mit vier Teams vertreten sein wird.

    Zudem erwartet der Hauptsponsor Puma noch vor dem Anstoß einen globalen Gewinnanstieg von 9%. Es stellt sich ….

    Lesen Sie mehr
  • ShopperTrak und FootFall kündigen ersten Global Traffic Index der Einzelhandelsbranche an

    CHICAGO, ILLINOIS, USA–(Marketwired – May 11, 2016) – ShopperTrak und FootFall, die beiden führenden Anbieter von Informationen zum Verbraucherverhalten und zu Standortanalysen kündigten heute einen bahnbrechenden globalen Handelsindex an. Beide Firmen gehören zu Tyco Retail Solutions.

    Als Branchenneuheit vereint der Global Traffic Index die Leistungen von zwei etablierten Lösungsanbietern, um Einzelhändlern und Einkaufszentren die Fähigkeit zur Messung der Performance und zum Verständnis der Trends auf verschiedenen wichtigen Märkten auf der ganzen Welt zu geben. Zusätzlich dazu bietet der Index Einblick in geographischer Einkaufstrends, um Entscheidungen über Immobilien zu stützen.

    „Als bewährter Berater im Einzelhandelsbereich ….

    Lesen Sie mehr
  • Gesetzliche Feiertage – Freund oder Feind des Einzelhandels?

    Überall auf der Welt gibt es eine Vielzahl von religiösen, nationalen und kulturellen Feierlichkeiten. Einzelhändler und Einkaufszentren könnten beim Anblick dieser Vielzahl an besonderen Tagen einen Anstieg an Kundenbesuchen in den Läden erwarten – aber beeinflussen kulturelle Feierlichkeiten wirklich das Einkaufsverhalten?

    Die einfachste Antwort auf diese Frage lautet: nicht zwangsläufig. Sie können so gut wie jeden fragen und man würde wahrscheinlich vorhersagen, dass St. Patricks Day einen positiven Einfluss auf den Einzelhandel hat – und das nicht nur in Irland, sondern weltweit. In Irland, wo es ein Feiertag ist, sind in 2015 die Einzelhandelsaktivitäten um 7,5% im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Man könnte somit auch annehmen, dass die Festivitäten ähnliche Auswirkungen auf die britischen Einzelhändler haben. Doch dort hat er überraschenderweise nur geringen Einfluss auf die Besucherzahlen – was eventuell daran liegen ….

    Lesen Sie mehr