• Die intelligente Verwendung von Daten erhöht die Produktivität des Ladengeschäfts

    Einzelhändler verwenden bereits seit einiger Zeit Daten zur Entwicklung ladeninterner Strategien. Doch analysieren sie auch die richtigen Daten?

    Bisher haben sich Einzelhändler bei der Planung ihrer Personalbesetzung in erster Linie auf Umsatzstatistiken verlassen, doch das kann auf Dauer Probleme verursachen und dazu führen, dass zahlreiche Verkaufsgelegenheiten versäumt werden. Für ein produktiveres, und damit profitableres, Ladengeschäft ist es entscheidend, Kundenverkehrsdaten als Grundlage für die Personalressourcenplanung zu verwenden.

    Anhand dieser Daten können Einzelhändler das zahlenmäßige Verhältnis zwischen Kunden und Personal (STAR = Shopper-to-Associate-Ratio) wesentlich besser optimieren. Dieser Blog liefert einige überzeugende Gründe, warum dies eine produktivere Methode zur Personaloptimierung darstellt.

    Dienstpläne nach Maß

    Durch die Nutzung Verkehrsdaten-basierter Konzepte ….

    Lesen Sie mehr
  • Irischer Einzelhandel sieht turbulentem Feiertagswochenende zum St.-Patricks-Tag entgegen

    Es ist kein Geheimnis, dass in Irland gerne gefeiert wird. Doch am St.-Patricks-Tag, der in diesem Jahr auf Samstag, den 17. März fällt, erreicht die Feierlaune landesweit noch einmal ganz neue Ausmaße. Da der offizielle St.-Patricks-Feiertag am Montag, den 19. März gefeiert wird, kann man davon ausgehen, dass sich die Republik Irland und Nordirland an dem langen Wochenende über einen Besucheransturm und vielfältige Umsatzchancen freuen können. Doch wann genau können die Läden mit den höchsten Besucherzahlen rechnen?

    Vierblättrige Kleeblätter und Leprechauns

    Der St.-Patricks-Tag ist ein international bekannter irischer Feiertag zu Ehren des Heiligen Patrick, einem irischen Schutzpatron, der im fünften Jahrhundert in Irland das Christentum eingeführt hat. In der heutigen Zeit ist der Tag von Straßenumzügen mit vielfältigen grünen Motiven sowie Partys in ganz Irland (und in anderen Teilen der Welt) geprägt, ….

    Lesen Sie mehr
  • Was können Einzelhändler vom Karneval 2018 lernen?

    Der deutsche Karneval hat viele verschiedene Namen, einschließlich Fasching, Fastnacht und Fassenacht. Er ist weltweit als riesiges Fest voller Spaß und guter Laune bekannt, das tief in den uralten Traditionen der Region verwurzelt ist. Die Saison beginnt 52 Tage vor Ostern und findet ihren Höhepunkt in der Woche vor Aschermittwoch, in der viele verschiedene Partys, Faschingsumzüge, Bälle, Bankette und allgemeines närrisches Treiben an der Tagesordnung sind.

    Die Tatsache, dass die Deutschen diese Zeit als ‚fünfte Jahreszeit‘ bezeichnen, macht deutlich, wie wichtig der Karneval für große Teile des Landes ist. Und das beschränkt sich nicht nur auf Deutschland – auch in der Schweiz, Österreich und Luxemburg bringen an einigen Tagen fröhliche Feiern und Straßenfeste mehr Farbe und Stimmung in die Städte. Im Anschluss an die geräuschvolle Hochphase des Karnevals 2018 möchten wir uns nun den Einfluss dieser Tradition in den ….

    Lesen Sie mehr
  • Les soldes d’hiver und die französische Kunst der Besucherzahlen-Generierung

    Die französische Tradition, im Januar und Februar Mega-Ausverkäufe zu veranstalten – les soldes d’hiver -, ist ein wie ein Fortgeschrittenenkursus zur Generierung von Besucherzahlen. Dieses Ereignis peppt eine Zeit auf, die oft die düsterste Zeit des Jahres ist, und kann Einzelhändlern einen kommerziellen Schub geben, wenn dieser am meisten benötigt wird. Unsere Empfehlung zur Umsatzmaximierung und für gute Stimmung während der „les Soldes“ besteht darin, genau zu wissen, wann die Spitzenzeiten der Schnäppchenjagd anbrechen und sich entsprechend darauf vorzubereiten.

    2018 finden die Winterschlussverkäufe in ganz Frankreich zwischen dem 10. Januar und dem 20. Februar statt, obwohl die Daten in verschiedenen Teilen des Landes leicht abweichen können. Einzelhändlern wie Carrefour, Gap, Mango, Gucci, Bon Marché und Lacoste bieten große Preisnachlässe an – und sie alle setzen Werbemaßnahmen ein, die sowohl online als auch im Geschäft ….

    Lesen Sie mehr
  • Einzelhändler: bereit zum Glänzen während der Last-Minute-Weihnachtseinkäufe?

    Es gibt nichts Besseres als all das Leben in den Geschäften, die in den Tagen vor Weihnachten vor Käufern nur so wimmeln. Fröhlich klingelnde Kassen erfreuen den Einzelhandel – aber wird wirklich genug getan, um zu Spitzenzeiten glänzen zu können?

    Spitzenzeiten im Handel sind für viele Einzelhandelsbereiche von entscheidender Bedeutung. Das britische Einzelhandelskonsortium berichtet, dass 34% aller Spielzeugverkäufe in Großbritannien während der Weihnachtszeit stattfinden und 45% der gesamten Grußkartenverkäufe haben einen Bezug zu Weihnachten.  Die Einzelhandelsdaten von ShopperTrak zeigen, dass es herausragende Spitzentage gibt, die, Land für Land, einen Anstieg der physischen Einkaufsaktivitäten mit sich bringen. In der Woche vor dem ersten Weihnachtstag werden viele Last-Minute-Geschenke gekauft, und Ladengeschäfte ….

    Lesen Sie mehr
  • Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Weihnachtseinkäufer im ganzen Land?

    Lasst uns froh und munter sein; also dachten wir, dass wir Ihnen für ein wenig festlichen Spaß die überraschend unterschiedlichen Weihnachtseinkäufer in Europa vorstellen könnten. Jetzt strömen sie alle in die Geschäfte, aber wie unterscheidet sich ihr Verhalten von Land zu Land?

    Die historischen Einzelhandelsdaten von ShopperTrak geben uns Aufschluss darüber, wann, wo und in welchem ​​Umfang Käuferaktivitäten stattgefunden haben.  Unter Verwendung der Daten aus den letzten vier Jahren haben wir Informationen der Weihnachtshandelszeit – von Ende November bis Anfang Januar – für mehrere europäische Länder verglichen und dabei deutlich unterschiedliche Eigenschaften bei den Weihnachtseinkäufern festgestellt.

    Planender Paolo – Italien

    Aufmerksame italienische Käufer wie Paolo planen gerne vorausschauend und kaufen Weihnachtsgeschenke lieber früher, verglichen mit anderen europäischen Ländern.  Wir ….

    Lesen Sie mehr